Beiersdorf Dividendenerhöhung

Beiersdorf hat vorgeschlagen, die Dividende für das Geschäftsjahr 2023 zu erhöhen und ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von bis zu 500 Millionen Euro zu starten. Der Dividendenvorschlag beträgt 1,00 Euro pro Aktie, eine Erhöhung um 30 Cent. Die Geschäftszahlen 2023 werden am 29. Februar 2024 veröffentlicht.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung in den letzten Jahren und der erfolgreichen Strategieumsetzung hat der Vorstand von Beiersdorf, mit Zustimmung des Aufsichtsrats, eine Dividendenerhöhung beschlossen.

Der Hauptversammlung wird am 18. April 2024 eine Dividende von 1,00 Euro pro dividendenberechtigter Aktie vorgeschlagen. Dies entspricht einem Anstieg von etwa 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Außerdem hat der Vorstand beschlossen, Aktien im Wert von bis zu 500 Millionen Euro zurückzukaufen. Das Rückkaufprogramm wird voraussichtlich im Mai 2024 beginnen und bis Ende 2024 abgeschlossen sein. Weitere Details des Aktienrückkaufprogramms werden vor Beginn des Programms gemäß den gesetzlichen Bestimmungen veröffentlicht.

Der CEO von Beiersdorf, Vincent Warnery, kommentierte, dass die vorgeschlagene Dividende auf den positiven Geschäftsergebnissen der letzten Jahre basiert und ihr Vertrauen in die nachhaltige Ertragskraft des Unternehmens widerspiegelt. Er fügte hinzu, dass das Aktienrückkaufprogramm ihre starke Finanzposition unterstreicht und aktiven Wert für die Aktionäre schafft.

Quelle: Beiersdorf Pressemitteilung

Beiersdorf erhöht Dividende auf 1 €