IBM wächst mit KI

Am Mittwochabend präsentierte IBM beeindruckende Quartalszahlen, übertreffend die Analystenerwartungen. Dies führte zu einem Anstieg der Aktie um fünf Prozent im nachbörslichen Handel, die Aktie stieg von 174$ bis auf 188$.

Besonders positiv war der starke Ausblick für 2024. Der Quartalsumsatz stieg um vier Prozent auf 17,38 Milliarden Dollar, über den Prognosen von 17,29 Milliarden Dollar. Überraschend kam das Wachstum nicht aus dem Software- oder Beratungsgeschäft, sondern aus dem Infrastrukturbereich, insbesondere dem Server-Geschäft, welches um acht Prozent wuchs.

Der Nettogewinn erhöhte sich um 21 Prozent auf 3,29 Milliarden Dollar, und der bereinigte Gewinn je Aktie stieg auf 3,87 Dollar. Der CEO von IBM hob die zunehmende Kundennachfrage nach KI hervor, mit einer Verdoppelung des Geschäftsvolumens für WatsonX und generative KI-Angebote vom dritten zum vierten Quartal.

Der Free Cashflow-Ausblick für 2024 liegt bei zwölf Milliarden Dollar, deutlich über den Analystenerwartungen von 10,9 Milliarden Dollar. Das Umsatzwachstum für 2024 wird im mittleren einstelligen Bereich erwartet, höher als die vorhergesagten drei Prozent.

IBM wächst mit KI