SAP Hauptquartier
SAP Zentrale in Walldorf – Quelle: sap.com

Im Jahr 2023 hat SAP wichtige finanzielle und betriebliche Ziele übertroffen, wobei eine signifikante Steigerung im Cloudgeschäft hervorsticht. Die Clouderlöse verzeichneten sowohl im Gesamtjahr als auch im vierten Quartal ein deutliches Wachstum, was durch die Zunahme des Current Cloud Backlogs zusätzlich untermauert wird. Trotz eines Rückgangs des Betriebsergebnisses nach IFRS, zeigte das Non-IFRS Betriebsergebnis eine positive Entwicklung. Für die kommenden Jahre plant SAP eine weitere Beschleunigung des Cloudgeschäftswachstums und zielt auf erhöhte Effizienz durch Restrukturierungen und den Einsatz von KI. Diese Entwicklungen deuten auf eine starke Fokussierung von SAP auf das Cloudsegment und eine kontinuierliche Anpassung an dynamische Marktbedingungen hin.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  1. Übererfüllung der Finanzziele: SAP übertraf die Prognosen für das Betriebsergebnis (Non-IFRS) und den Cashflow im Jahr 2023.
  2. Wachstum im Cloudgeschäft: Die Clouderlöse stiegen um 20 % bzw. währungsbereinigt um 23 % im Gesamtjahr 2023, mit einem währungsbereinigten Wachstum von 25 % im vierten Quartal.
  3. Zunahme des Cloud Backlogs: Der Current Cloud Backlog wuchs um 25 % auf 137 Mrd. € bzw. währungsbereinigt um 27 %.
  4. Erhöhung des Cloudbruttoergebnisses: Sowohl IFRS als auch Non-IFRS Cloudbruttoergebnisse stiegen um 23 % bzw. 27 % währungsbereinigt.
  5. Rückgang des Betriebsergebnisses (IFRS): Es sank um 5 %, während das Betriebsergebnis (Non-IFRS) um 9 % bzw. währungsbereinigt um 13 % stieg.
  6. Ausblick und Ziele für 2024 und 2025: Erwartet wird ein beschleunigtes Wachstum der Clouderlöse, sowie Aktualisierungen der Zielsetzungen für Betriebsergebnis (Non-IFRS) und Free Cashflow aufgrund neuer Definitionen und zusätzlicher Effizienzsteigerungen.
  7. Transformationsprogramm: Geplant sind Restrukturierungen im Jahr 2024 mit einem Fokus auf Skalierbarkeit der Geschäftsprozesse und KI-Einsatz.
SAP Aktie steigt nach guten Zahlen