Deutschland

  • Zahlungsfrequenz: Die meisten deutschen Unternehmen zahlen einmal jährlich Dividenden.
  • Dividendenberechtigung: Aktionäre müssen am Tag der Hauptversammlung Aktien besitzen.
  • Ex-Dividendendatum: Typischerweise der nächste Geschäftstag nach der Hauptversammlung.

Österreich

  • Zahlungsfrequenz: In Österreich ist es üblich, dass Unternehmen einmal jährlich Dividenden zahlen. Es gibt jedoch Ausnahmen, wo Unternehmen halbjährlich oder vierteljährlich Dividenden ausschütten.
  • Dividendenberechtigung: Ähnlich wie in anderen europäischen Ländern müssen Aktionäre die Aktie vor dem Ex-Dividendendatum besitzen, um dividendenberechtigt zu sein. In Österreich heißt es Cum-Tag, ein Tag vor dem Ex-Tag.
  • Ex-Dividendendatum: Dies ist der Tag, an dem die Aktie ohne Dividende gehandelt wird. Der Tag nach dem Ex-Dividendendatum markiert den Zeitpunkt, ab dem neue Käufer der Aktie nicht mehr berechtigt sind, die aktuelle Dividende zu erhalten.
  • Nachweisstichtag (Record date): An diesem Tag muss die Aktie im Depot sein um eine Dividendenzahlung zu erhalten.

Nachfolgend ein Beispiel, wie in Österreich der Prozess der Dividendenzahlung vonstatten geht:

Prozess Dividendenberechtigung Österreich

Schweiz

  • Zahlungsfrequenz: Schweizer Unternehmen zahlen üblicherweise einmal jährlich.
  • Dividendenberechtigung: Aktionäre müssen die Aktien am Tag der Generalversammlung besitzen.
  • Ex-Dividendendatum: Folgt in der Regel direkt nach der Generalversammlung.

USA

  • Zahlungsfrequenz: In den USA zahlen Unternehmen typischerweise vierteljährlich Dividenden, es gibt aber auch monatliche und halbjährliche Dividendenzahlungen.
  • Dividendenberechtigung: Um dividendenberechtigt zu sein, muss man die Aktie vor dem Ex-Dividendendatum halten.
  • Ex-Dividendendatum: Dies ist der entscheidende Stichtag, an dem entschieden wird, wer Dividenden erhält. Käufer nach diesem Datum erhalten die Dividende erst mit der übernächsten Zahlung.

Kanada

  • Zahlungsfrequenz: Kanadische Unternehmen folgen oft auch einem vierteljährlichen Dividendenzyklus, einige zahlen jedoch monatlich.
  • Dividendenberechtigung: Ähnlich wie in den USA muss man die Aktie vor dem Ex-Dividendendatum besitzen.
  • Ex-Dividendendatum: Der Tag, bevor die Dividendenberechtigung festgelegt wird.

Großbritannien

  • Zahlungsfrequenz: Britische Unternehmen zahlen häufig halbjährlich Dividenden.
  • Dividendenberechtigung: Besitz der Aktie vor dem Ex-Dividendendatum ist erforderlich.
  • Ex-Dividendendatum: Der Tag, an dem die Aktionäre, die Dividenden erhalten sollen, festgelegt werden.

Frankreich

  • Zahlungsfrequenz: Französische Unternehmen zahlen meist jährlich, einige bieten aber auch halbjährliche Zahlungen.
  • Dividendenberechtigung: Besitz der Aktie vor dem Ex-Dividendendatum.
  • Ex-Dividendendatum: Wird vom Unternehmen festgelegt und bekannt gegeben.

Italien

  • Zahlungsfrequenz: Italienische Unternehmen zahlen meist jährlich Dividenden.
  • Dividendenberechtigung: Besitz der Aktie vor dem Ex-Dividendendatum.
  • Ex-Dividendendatum: Wird im Voraus vom Unternehmen angekündigt.

Spanien

  • Zahlungsfrequenz: Spanische Firmen zahlen oft halbjährlich oder jährlich.
  • Dividendenberechtigung: Notwendigkeit, die Aktie vor dem Ex-Dividendendatum zu halten.
  • Ex-Dividendendatum: Von der Firma festgelegt.

Niederlande

  • Zahlungsfrequenz: Viele Unternehmen in den Niederlanden zahlen vierteljährlich Dividenden.
  • Dividendenberechtigung: Aktionäre müssen vor dem Ex-Dividendendatum im Besitz der Aktien sein.
  • Ex-Dividendendatum: Wird von den Unternehmen bestimmt.